Künstler

img
Andreas Eikenroth
Comiczeichner

Andreas Eikenroth kommt aus Gießen, hat dort in den 1990er Jahren das Comicgratismagazin “the Kainsmal” mitgegründet und war später mit Sarah Burrini, Ans de Bruin und Frank “Spong” Plein ein Teil des Zeichnerkollektivs “Pony X Press”

 

Als Soloalben kamen im Lauf der Jahre “Chez Kiosk”, “Soviel Warum” und “Tage wie Blei” im Selbstverlag dazu, 2013 dann “Die Schönheit des Scheiterns” bei der Edition 52, wofür es im 2014 den ICOM Preis für das beste Szenario gab. Zudem schreibt und zeichnet er für den “Gießener Anzeiger” die “Comixene”, das “FRIZZ” Magazin und “The Heritage Post”,” Melody& Rythmus” und “mare